Steam BOX

Diskussionen zu aktueller Hardware

Moderator: Wieselburger

Steam BOX

Beitragvon Mönch-AUT- » Di 15. Jan 2013, 20:41

Hallo Leutz,

hab grad auf YouTube dieses Video über die STEAM-BOX entdeckt.
Ein kleiner würfelförmiger Desktop PC der lt. Hersteller "the latest and greatest games" bewältigen soll.



Weiters soll der "Würfel" mit einem Linux Betriebssystem laufen, daß ja nicht gerade kompatibel für Spiele ist.
Was glaubt Ihr, kann so ein Teil einem Standard Gaming PC das Wasser reichen?
Ich persönlich kann mir das nicht wirklich vorstellen. Praktisch wärs allemal.

cu,

Mönch-AUT-
Zuletzt geändert von Mönch-AUT- am Mi 16. Jan 2013, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit, Freiheit Ist das Einzige was zählt.
https://www.youtube.com/user/moenchaut
Benutzeravatar
Mönch-AUT-
Command Sergeant Major
Command Sergeant Major
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 8. Jan 2008, 18:27

Re: Steam BOX

Beitragvon Corona » Di 15. Jan 2013, 21:00

Mir gefällt das modulare Prinzip dieses Rechners sehr gut, ich war schon immer ein Verfechter einer offenen Architektur. Schon oft habe ich mir beim Zusammenstellen eines PCs eine Möglichkeit gewünscht, mir das Mainboard und das Layout nach meinen Wünschen zusammenstellen zu können, vielleicht geht ja der Trend in diese Richtung.

Von der Größe und vom Energieverbrauch wäre das Gerät einfach fabelhaft, aber ich halte das Konzept für nicht spieletauglich, auch wenn im Video etwas anderes behauptet wird. Den Informationen ist zu entnehmen, dass ein Dual-Core-Prozessor auf x86-Basis verbaut wird; bereits heute gibt es einige Spiele, die mehr als zwei Rechenkerne benötigen, um flüssig zu laufen. Außerdem passt keine einzige voll spieletaugliche Grafikkarte in ein derart kleines Gehäuse, und das Abwärme- und Energieproblem ist mit aktueller Technologie auf so engem Raum nicht zu lösen.
Aktuelle Clan-Termine:
  • Jahreshauptversammlung 2022: 8. Januar 2022
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1647
Registriert: Di 1. Jan 2008, 23:50

Re: Steam BOX

Beitragvon Stammbraeu » Mi 16. Jan 2013, 10:48

Mönch-AUT- hat geschrieben:Hallo Leutz,
Weiters soll der "Würfel" mit einem Linux Betriebssystem laufen, daß ja nicht gerade kompatibel für Spiele ist.
Mönch-AUT-

Angeblich ist Valve ein Partnervon Xi3 die die Steam BOX raus bringt. Da kann ich mir vorstellen das die die Kompatibilität hin bekommen. Steam ist ja schon in einer Beta Version zum download frei gegeben. Außerdem ist da noch mehr im Busch http://www.gamestar.de/hardware/konsolen/valve-steambox/valve_steam_box,614,3008265.html
Bild
Benutzeravatar
Stammbraeu
Major
Major
 
Beiträge: 518
Registriert: Do 3. Jan 2008, 00:28

Re: Steam BOX

Beitragvon 16erBlech » Mi 16. Jan 2013, 12:55

Andere News zum Thema
[Anzeigen] Spoiler:
Verwirrung um Modelle
Steam Box: Doch keine Ankündigung in diesem Jahr?
Valve

Die Verwirrung um die Steam Box aus dem Hause Valve ist perfekt: Bedingt durch unterschiedliche Projekte, widersprechen sich mittlerweile die Nachrichtenmeldungen, wobei auch die Valve-Mitarbeiter nicht gerade dazu beitragen, Licht in das Dunkle zu bringen.

Viele Stimmen sprechen über unterschiedliche Projekte, ohne dies explizit zu benennen: Da ist zunächst jenes Projekt, das unter dem Codenamen „Piston“ entwickelt wird und schon weit über die konzeptionelle Phase hinaus ist. Dementsprechend sind die hardwareseitig von der Firma Xi3 entwickelten Geräte, zu denen bereits Spezifikationen vorliegen, auch ein Thema auf der diesjährigen Consumer Electronics Show.

Allerdings handelt es sich hierbei nicht um die „richtige“ Steam Box. Diese trägt, so viel gab Gabe Newell vor einigen Tagen gegegenüber The Verge preis, den Codenamen „Bigfoot“ und soll viel weniger eine Kooperation als ein alleiniges Valve-Projekt sein.

Die Verwirrung um die Marktreife und die Ankündigungen entsteht nun, weil unterschiedliche Quellen über ebendiese unterschiedlichen Projekte berichten – und Valve bisher keinerlei Klarheit in die Produktbenennung, die Veröffentlichungspläne und das grundsätzliche Vorhaben gebracht hat.

Dies ist die Grundlage für eine irritierende Kommunikation. So bestätigte Newell beispielsweise Anfang Dezember nach einigen Wochen der Gerüchte rund um die Steam Box im Gespräch mit Kotaku, dass man 2013 einen Wohnzimmer-PC anbieten werde, der mit Spielekonsolen konkurrieren könne. Dieses „PC Paket“ wurde in der daran anschließenden Berichterstattung gemeinhin – und auch von ComputerBase – als Synonym für die „Steam Box“ aufgegriffen, auch wenn Newell offenbar nur auf das Projekt Piston abzielte.

Wie vertrackt die Situation ist, wurde auch in den vergangenen Tagen wieder deutlich. So berichtete Golem zum Ende des Jahres, dass Valve-Entwickler Ben Krasnow Details zur Steam Box bestätigt habe, darunter auch, dass die Ankündigung 2013 erfolgen und die Box unter Linux laufen werde.

Diese Informationen widerrief Krasnow nun aber im Gespräch mit Engadget. Demnach „könnte die Box mit Linux laufen, oder auch nicht“, so Krasnow, was insofern passt, weil Gabe Newell im neuen Jahr angedeutet hatte, dass es dem Nutzer freistehen werde, ob Windows oder Linux auf der Box zum Einsatz kommt. Überdies erklärte Krasnow entgegen der Golem-Interpretation, dass Valve keinerlei Pläne für Ankündigungen im Jahr 2013 habe.

Damit ist die Verwirrung perfekt, da Valve keine einheitliche Kommunikationsstrategie verfolgt, sondern manche Aussagen offenbar für Dritt-Projekte und manche für das ureigene Steam-Box-Projekt mit Codenamen „Bigfoot“ gelten.

Nach Stand der Dinge kann deswegen aktuell davon ausgegangen werden, dass in diesem Jahr mehrere Dritt-Entwickler kleine, leise Wohnzimmer-PCs anbieten werden, die auch Steam unterstützen. Darüber hinaus wird Valve aber irgendwann ein eigenes Gerät ankündigen, was die große Frage aufwirft, in welchen Punkten sich diese „echte“ Steam Box“ dann von den anderen Geräten unterscheiden wird.
Quelle http://www.computerbase.de/news/2013-01/steam-box-doch-keine-ankuendigung-in-diesem-jahr/


Ich halte es für durchaus realistisch, dass HTPC's von verschiedenen Anbietern kommen werden die "Steam-fähig" sind und einige
Spiele die auf Steam gelistet sind am TV wiedergeben können und darüber hinaus kommt irgendwann eine richtige "Steam-Konsole" von Valve selbst.
Bild
Benutzeravatar
16erBlech
First Sergeant
First Sergeant
 
Beiträge: 140
Registriert: So 6. Jan 2008, 21:55

Re: Steam BOX

Beitragvon Wieselburger » Mi 16. Jan 2013, 18:02

Ich hab mir die Homepage von xi3 mal reingezogen bis auf die eher geringen Festplattenkapazitäten sind die Rechner durchaus Spieletauglich.
Sie bieten auch Quad-Core Cpu-s und als Betriebssystem Win7 an. ( Ich meine Die X7 Reihe die anscheinend noch nicht aufn Markt is..:) )
Die Grafikleistung der Radeon 7000er Serie ist auch nicht so schlecht.. Also so ein minipc im Wohnzimmer ist sicher keine Schlechte Idee und zum LAN fahren wärs auch nich so Übel..:)

Der Preis ist halt nicht umbedingt ein Zuckerstück.. in einer guten Ausstattung kann ma schon mal 900 US-Dollar rechnen..:( nach oben sind da keine Grenzen ..:(

:partyon:


PS: Hier noch der link http://xi3.com/x7a-modular-computer.php
Benutzeravatar
Wieselburger
Captain
Captain
 
Beiträge: 417
Registriert: Mo 7. Jan 2008, 19:18
Wohnort: Dietmanns

Re: Steam BOX

Beitragvon Corona » Mi 16. Jan 2013, 23:23

Es steht außerdem zu befürchten, dass die Module nur von einem Hersteller angeboten werden und damit kein Preisdruck herrscht - in gewisser Weise wieder ein geschlossenes System :?
Aktuelle Clan-Termine:
  • Jahreshauptversammlung 2022: 8. Januar 2022
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1647
Registriert: Di 1. Jan 2008, 23:50


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron