Illuminati (Angels and Demons)

Hier könnt ihr euch über eure liebsten (und natürlich auch meistgehassten) Filme und Fernsehserien samt ihren Darstellern und Regisseuren unterhalten.

Viel Spaß!

Moderatoren: Stammbraeu, FestBock

Illuminati (Angels and Demons)

Beitragvon Corona » Fr 24. Apr 2009, 23:37

Nachdem mir die erste Verfilmung von Dan Brown's Romanen, nämlich Sakrileg (Da Vinci Code), sehr gut gefallen hat (auch das Buch!), freue ich mich jetzt schon auf den 15. Mai, denn dann soll laut meinen Informationen der nächste Film aus der Feder von Dan Brown ins Kino kommen, nämlich Illuminati (engl. Angels and Demons).

Ich bin gerade beim Lesen des Romans (ca. 400 von 700 Seiten habe ich bereits hinter mir), und bisher hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Die Spannung steigt kontinuierlich, und man spürt förmlich, wie ein großer Showdown bevorsteht.

Hier eine Vorschau auf den Kinofilm:
http://www.youtube.com/watch?v=f2Umuw0TEIg

Aktuelle Clan-Termine:
  • Gamefarm-LAN #13: 28. - 30. Dezember 2018, 1050 Wien, Blechturmgasse 11
  • Jahreshauptversammlung 2018: Samstag 05. Januar 2019
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 00:50

Re: Demnächst im Kino

Beitragvon Mönch-AUT- » Sa 25. Apr 2009, 00:11

Ja das Buch ist Spitze - wie alle Bücher von Dan Brown - , habe es vor ca. 2 jahren gelesen. Freu mich schon auf den Film.Sag mir Bescheid wennst den film in wien anschauen wirst. Ach ja und noch viel Spaß beim lesen.
Freiheit, Freiheit Ist das Einzige was zählt.
https://www.youtube.com/user/moenchaut
Benutzeravatar
Mönch-AUT-
Command Sergeant Major
Command Sergeant Major
 
Beiträge: 245
Registriert: Di 8. Jan 2008, 19:27

Re: Demnächst im Kino

Beitragvon Corona » Sa 25. Apr 2009, 00:53

Danke schön :D

Ich habe bisher von allen Büchern von Dan Brown nur Sakrileg vollständig gelesen, bei Diabolus bin ich nur etwa 100 Seiten weit gekommen (dann ist mir Das Silmarillion dazwischen gekommen ;) ), und im Moment lese ich eben Illuminati. Auf jeden Fall hat mir bis jetzt der Stil von Dan Brown sehr gut gefallen; die Romane lesen sich sehr leicht, sodass man die Geschichten gut überblicken und schnell vorwärts kommen kann.

Ich habe mir vorgenommen, nach Illuminati noch einmal Diabolus von vorne anzufangen und dieses Mal fertig zu lesen, und wenn ich das alles geschafft habe, möchte ich mich auch noch Meteor zuwenden.

Hat sonst noch wer das Buch gelesen?
Aktuelle Clan-Termine:
  • Gamefarm-LAN #13: 28. - 30. Dezember 2018, 1050 Wien, Blechturmgasse 11
  • Jahreshauptversammlung 2018: Samstag 05. Januar 2019
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 00:50

Re: Demnächst im Kino

Beitragvon Mönch-AUT- » Sa 25. Apr 2009, 01:38

Nach Sakrileg und Illuminati hab ich mir auch Diabolus und Meteor reingezogen besser gesagt verschlungen. Wobei mein absoluter Favorit Illuminati war und ist. Dan Brown bringt diese Verschwörungsgeschichten total echt rüber wobei sich die Spannung bis zum Schluß ins unermäßliche steigert und man kaum das Buch beiseite legen kann. Ich hab alle vier hauptsächlich beim S-Bahn fahren gelesen, wobei es mehrmals vorkam das ich meine Haltestelle verpasst habe. :lol:

Meteor kann ich ebenfalls nur empfehlen. Die Mischung von Geheimdienst und NASA-Verschwörung gepaart mit dem Hauptschauplatz im eisigen Alaska birgt spannende Lesestunden und einen fulminanten Showdown. Mehr verrate ich jedoch nicht.
Freiheit, Freiheit Ist das Einzige was zählt.
https://www.youtube.com/user/moenchaut
Benutzeravatar
Mönch-AUT-
Command Sergeant Major
Command Sergeant Major
 
Beiträge: 245
Registriert: Di 8. Jan 2008, 19:27

Re: Demnächst im Kino

Beitragvon Corona » Sa 25. Apr 2009, 12:22

Da steht mir ja offensichtlich das Beste noch bevor :D

Ich bevorzuge es allerdings, zu Hause in aller Ruhe zu lesen. Beim U-Bahn-Fahren zur Arbeit oder zur Uni wäre ich zu abgelenkt, außerdem sind das jeweils mehrere kurze Etappen, wodurch kein guter Lesefluss aufkommen kann. Einzig die Zugfahrt ins Waldviertel käme von der Zeit her in Frage, aber meistens ist der Zug vollgestopft, und man hat aufgrund der vielen Leute erst wieder keine Ruhe :evil:

Aber noch einmal zurück zu Dan Browns Romanen: Wie du schon angesprochen hast, kommen in den Geschichten sehr viele spannende Motive auf. Bei Illuminati gefallen mir sowohl der wissenschaftliche Touch als auch die geschichtlichen Einflüsse sehr gut, und ich denke, so geht es vielen Leuten, sonst hätten die Bücher keine so breite Leserschaft gefunden. In diesem Zusammenhang bin ich schon sehr auf Diabolus gespannt, wegen der Codier- und Hackerthematik. 8-)
Aktuelle Clan-Termine:
  • Gamefarm-LAN #13: 28. - 30. Dezember 2018, 1050 Wien, Blechturmgasse 11
  • Jahreshauptversammlung 2018: Samstag 05. Januar 2019
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 00:50

Re: Illuminati (Angels and Demons)

Beitragvon DuffBeer » Mi 29. Apr 2009, 16:43

Hi Jungs,

Also ich hab auch so ca vor 2 Jahren Illuminati gelesen, und es hat mich genau so in den Bann gezogen wie euch wahrscheinlich.
Voriges Jahr habe ich dann das Sakrileg gelesen, und das Buch hab ich erst wieder beiseite gelegt wie ich es durch hatte, wahnsinn, mir gefallen in Dan Brown seine Bücher sehr gut!! Diabolus zB hab ich zuhause, das werd ich lesen nachdem ich endlich mal vom Stephen King "Der dunkle Turm" ausgelesen habe(bin nun endlich am 7 und letzten Band angelangt ;) ). Also wenn da Mönch sagt das Meteor auch so geil zum lesen ist kauf ich mir vl dieses Buch auch noch.

cu Duffy
Mit der Resignation ist es wie mit der Ejakulation: Sie sollte nicht zu früh kommen ;D
Benutzeravatar
DuffBeer
Master Sergeant
Master Sergeant
 
Beiträge: 131
Registriert: Mo 7. Jan 2008, 20:09

Re: Illuminati (Angels and Demons)

Beitragvon Corona » Do 11. Jun 2009, 15:31

Ich war jetzt am Montag endlich im Kino und habe mir die Verfilmung von "Illuminati" angesehen.

Die Handlung des Films dreht sich - kurz umrissen - um die Rückkehr der Illuminaten, eines alten Geheimbunds von Wissenschaftlern und Künstlern, die mit der Kirche schon Jahrhunderte verfeindet leben, nachdem die Kirche in früheren Tagen Leute wie Galileo Galilei, die mit Mitteln der Naturwissenschaften zahlreiche kirchliche Glaubenslehren als unzutreffend widerlegen konnten, gnadenlos verfolgt hatte. Im Kernforschungszentrum CERN ist es nämlich zum ersten Mal gelungen, Antimaterie in größerem Umfang herzustellen. Antimaterie ist quasi das Gegenstück zu unserer Materie, und beim Kontakt mit Materieteilchen annihilieren sich diese Materieformen gegenseitig, wobei riesige Mengen von Energie frei werden, ähnlich wie bei der Explosion einer Atombombe. Die Wissenschaftlerin Vittoria Vetra und ihr Vater (im Buch) bzw. Kollege (im Film) waren dabei federführend. Vittorias Vater wird jedoch ermordet und eine gewaltige Antimaterieprobe gestohlen. Weil der Leichnam des Forschers mit einem uralten Zeichen der Illuminaten gebrandmarkt wurde, wird Robert Langdon, Havard-Professor für Symbologie konsultiert, der bei den Ermittlungen helfen soll. Mittlerweile hat sich nämlich die Situation dramatisch zugespitzt, denn die Illuminaten drohen, die Antimaterie in der Vatikanstadt zur Explosion zu bringen und so die gesamte Kirchenführung auszulöschen, die sich nach dem Tod des Papstes zum Konklave zusammengefunden hat.

Nachdem ich das Buch bereits kenne, war es für mich besonders spannend zu vergleichen, in wie weit die Kinofassung mit der Romanvorlage übereinstimmt oder ob es größere Abweichungen gibt (wie das etwa bei "Herr der Ringe" der Fall war). Und tatsächlich hat sich der Regisseur Ron Howard meiner Meinung nach mehr Freiheiten bei der Interpretation gelassen als noch bei "Sakrileg". Das verwundert mich aber nicht, denn schließlich ist "Illuminati" mit etwa 700 Seiten noch umfangreicher und komplexer als "Sakrileg". Schon allein deshalb mussten die Drehbuchautoren die Schere ansetzen und einige Vereinfachungen vornehmen, um den Stoff auf eine für Kinoverhältnisse gut verdauliche Länge zu kürzen.

Dabei war weniger die eigentliche Handlung von Änderungen betroffen als vielmehr die Präsentation der Charaktere, auf die ich ein bisschen eingehen möchte. Die Hauptfigur Prof. Robert Langon (Tom Hanks) entspricht dabei noch weitgehend seinem Gegenpart aus dem Roman, und auch bei Camerlengo Patrick McKenna (Ewan McGregor) wurden nur wenige signifikante Änderungen gemacht. Wer sich jedoch auf die markante Figur des Oberst Olivetti, seines Zeichens Kommandant der Schweizer Garde, aus dem Buch freut, wird im Film enttäuscht, denn die Drehbuchautoren haben die Rolle von Olivetti auf zwei Personen aufgeteilt, nämlich auf Inspektor Olivetti (Pierfrancesco Favino) von der römischen Polizei und auf Commander Richter (Stellan Skarsgård), der die Schweizer Garde leitet. Dadurch gestalten sich natürlich viele Situationen und Dialoge etwas abweichend von der Buchvorlage, und das setzt sich auch fort beim Auftragsmörder, der wie im Buch die vier preferiti, die Favoriten bei der Papstwahl entführt. Leider wird der Figur der Vittoria Vetra, jener Forscherin, die Antimaterie herstellen konnte, relativ wenig Platz im Film eingeräumt und bleibt dadurch etwas blass, wobei Vittoria mit der israelitischen Schauspielerin Ayelet Zurer meiner Meinung nach gut besetzt wurde.

Über die technischen Qualitäten des Films kann ich hingegen nur voller Lob sein: die Spezialeffekte wurden grandios umgesetzt, und bei der Musik orientieren sich die Filmemacher verständlicherweise an "Sakrileg", das einen sehr gelungenen Soundtrack besitzt.

Zusammengefasst kann ich "Illuminati" trotz der Abweichungen vom Buch empfehlen, schließlich war ich trotz der über 2 Stunden Spielzeit die ganze Zeit gefesselt. Von mir gibt es daher eine Note von 7 von 10 Punkten.
:jodesnemma:

Wie hat euch der Film gefallen?
Aktuelle Clan-Termine:
  • Gamefarm-LAN #13: 28. - 30. Dezember 2018, 1050 Wien, Blechturmgasse 11
  • Jahreshauptversammlung 2018: Samstag 05. Januar 2019
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 00:50

Re: Illuminati (Angels and Demons)

Beitragvon Mönch-AUT- » Do 11. Jun 2009, 23:28

Rückblickend kann ich nur sagen, daß ich nicht so begeistert war. Sakrileg fand ich besser. Mich hat gleich zu Anfang die Synchronstimme von Tom Hanks irritiert. Er nuschelt voll stark. Ich hasse es, wenn ich plötzlich von einer anderen Charakterstimme angezwitschert werde (siehe Mission Impossible 2 Tom Cruise). Herausragend war Ewan McGregor als Carmerlengo. Das Buch war um Längen besser. Ich würde allen die das Buch noch nicht gelesen haben empfehlen vorher ins Kino zu gehen und es erst später zu lesen.

Also für mich eine Glatte 5 in der 10er Tabelle.

cu

Mönch
Freiheit, Freiheit Ist das Einzige was zählt.
https://www.youtube.com/user/moenchaut
Benutzeravatar
Mönch-AUT-
Command Sergeant Major
Command Sergeant Major
 
Beiträge: 245
Registriert: Di 8. Jan 2008, 19:27

Re: Illuminati (Angels and Demons)

Beitragvon Corona » Fr 12. Jun 2009, 12:24

Mönch-AUT- hat geschrieben:Mich hat gleich zu Anfang die Synchronstimme von Tom Hanks irritiert. Er nuschelt voll stark. Ich hasse es, wenn ich plötzlich von einer anderen Charakterstimme angezwitschert werde.


Das hat mich schon im Trailer überrascht, aber interessanterweise ist es immer noch der selbe Synchronsprecher Arne Elsholtz, der für Tom Hanks spricht. Allerdings habe ich gelesen, dass sich dessen Stimme nach längerer schwerer Krankheit etwas (zum Schlechteren) verändert hat.

Mönch-AUT- hat geschrieben:Ich würde allen die das Buch noch nicht gelesen haben empfehlen vorher ins Kino zu gehen und es erst später zu lesen.


Das kann ich nur unterschreiben, denn dann hat man zwei Mal den vollen Genuss, und man muss nicht im Kopf die eigenen Vorstellungen, die man sich beim Lesen macht, mit der Inszenierung im Film unter einen Hut bringen. Generell teile ich immer stärker die Meinung derjenigen, die in den meisten Fällen eine Literaturvorlage dem schlussendlichen Film vorziehen. Bei "Sakrileg" habe ich zum Beispiel den umgekehrten Weg gewählt und konnte mir so den Film ohne Vorkenntnisse in Ruhe ansehen.
Aktuelle Clan-Termine:
  • Gamefarm-LAN #13: 28. - 30. Dezember 2018, 1050 Wien, Blechturmgasse 11
  • Jahreshauptversammlung 2018: Samstag 05. Januar 2019
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 00:50

Re: Illuminati (Angels and Demons)

Beitragvon Heineken » Sa 13. Jun 2009, 13:40

Sers Jungs!

Ich habe keines dieser Bücher gelesen und werd´s auch nicht da ich kein Bücherwurm bin und bis auf Zeitungen, die Dienstvorschriften und mein Gamestar-Heft alles meide, was nur im Ansatz mit Buch zu tun hat.
Mir hat allerdings Illuminati besser gefallen, als Sakrileg da ich Filme bevorzuge, die mich ständig fesselnd und eher wenige bis gar keine Leerlaufphasen enthalten -> das schafft Illuminati meiner Meinung nach besser und das obwohl der Film an die oder über die kritische Filmdauer von 2 heranreicht.

Was die Stimme betrifft so muss ich sagen, dass mir das gar nicht aufgefallen ist und somit kein Problem darstellte. Wenn ich mir den Film vl. irgendwann erneut ankucke, dann werd ich aber mal genau darauf achten und dann wird sich zeigen inwieweit mich das stört!

Heineken :army:
Bild
Benutzeravatar
Heineken
Captain
Captain
 
Beiträge: 436
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 01:40

Re: Illuminati (Angels and Demons)

Beitragvon Corona » Do 25. Jun 2009, 14:23

Beim Vergleich der Bücher Sakrileg und Illuminati muss ich auch ganz klar sagen, dass ich Letzteres wesentlich spannender finde und insgesamt besser gelungen. Was aber die Filmumsetzungen betrifft, so muss ich sagen, dass mir Sakrileg entgegen der Meinung vieler sogar ein bisschen besser gefällt als die Verfilmung von Illuminati. Beide sind aber nicht perfekt gelungen, und wie Mönchsbräu schon festgehalten hat, trifft in diesen beiden Fällen die alte Faustregel wieder zu, dass Verfilmungen ihren literarischen Vorlagen meist nicht hundertprozentig gerecht werden.

Trotzdem kann man beide Filme getrost ansehen und gut unterhalten werden.
Aktuelle Clan-Termine:
  • Gamefarm-LAN #13: 28. - 30. Dezember 2018, 1050 Wien, Blechturmgasse 11
  • Jahreshauptversammlung 2018: Samstag 05. Januar 2019
Benutzeravatar
Corona
General of the Army
General of the Army
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 00:50


Zurück zu Filme und Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron